Hundefutter aus Schweden: Höchste Qualitätsstandards
Höhere Ansprüche an den Tierschutz, die Landwirtschaft und die Lebensmittelqualität – all das zeichnet die Qualität von schwedischem Hundefutter aus. Tierfutter gilt in Schweden als ein Lebensmittel und fällt damit unter das schwedische Lebensmittelgesetz, welches zu den strengsten der Welt zählt. Auch in Sachen Tierwohl ist Schweden ein Vorreiter und sagt „Nein“ zur Massentierhaltung.
Image

"Lebensmittelqualität" für Hundefutter? In Schweden ganz normal! 

Die Rohstoffqualität von schwedischem Hundefutter ist von Haus aus besonders hoch, da die Gesetze zur Herstellung von Tierfutter in Schweden im Vergleich zu anderen Ländern sehr viel härter sind. Die Herstellung von Hundefutter unterliegt hier denselben strengen Gesetzen, wie die Herstellung von Lebensmitteln für den menschlichen Verzehr und diese übertreffen sogar die harten Auflagen des EU-Standards. Knochen-, Blut-, Kadavermehle, Krallen, Federn, Hufen oder sonstige Schlachtabfälle dürfen im schwedischen Hundefutter nicht verarbeitet werden. All das gehört schließlich auch nicht in unser Essen. Auch Antibiotika, Hormone, genmanipuliertes Getreide oder Duft- und Lockstoffe sind streng verboten. Zudem muss das Wasser, welches in Futtermitteln für Heimtiere verarbeitet wird Trinkwasserqualität aufweisen. Bei der Herstellung von Tiernahrung wird also strikt darauf geachtet, dass ein hochwertiges Produkt entsteht, welche auch ohne Probleme vom Menschen verzehrt werden könnte.
Image

Schweden: Ein Vorreiter in Sachen "Tierwohl"

In Schweden ist die Haltung von Nutztieren um einiges artgerechter als in den meisten anderen Ländern. Die Vorschriften zur Tierhaltung gehen über die üblichen EU-Rahmenbedingungen hinaus und zählen ebenfalls zu den strengsten der Welt. Das Gesetz fordert immer Tageslicht und Stroh in den Ställen. Außerdem ist ein Weidegang für Kühe Vorschrift. Bauern sind verpflichtet ihre Kühe mindestens 60 Tage im Sommer und 30 Tage im Winter auf die Weide zu lassen. Auch die übliche Käfighaltung von Hühnern sowie deren Schnabelkürzung und das Schwanzkupieren von Schweinen ist verboten.
Im Gegensatz zu Deutschland und vielen anderen Ländern ist in Schweden auch die permanente und präventive Gabe von Antibiotika an Nutztiere verboten. Das Gesetz schreibt seit 1986 vor, Antibiotika in der Viehhaltung nur in medizinisch notwendigen Krankheitsfällen anzuwenden. Weniger Antibiotika in Schlachttieren bedeutete gleichzeitig auch weniger Antibiotika im Hundefutter, wodurch das Risiko einer Antibiotikaresistenz gesenkt wird.
Image

Obst und Gemüse aus umweltbewusster Landwirtschaft

Nicht nur bei der Fleischerzeugung, sondern auch beim Anbau von Pflanzen- und Getreide ist Schweden ein Vorbild und verwendet am wenigsten Pflanzenschutzmittel in der ganzen EU. Dadurch werden Umwelt, Tiere, Grundwasser aber auch die Rohstoffe geschont. Auch weiterverarbeitete Produkte wie beispielsweise Hundefutter sind damit frei von Glyphosat und dessen Abbauprodukten.

Schwedisches Hundefutter von Magnusson's

Hundefutter aus Schweden finden Sie zum Beispiel von Magnusson's:
Das schwedische Familienunternehmen produziert 50 Kilometer nördlich von Stockholm hochwertiges Hundefutter nach den strengen gesetzlichen schwedischen Vorschriften und stellt dabei selbst hohe Anforderungen an das Futter sowie die Zubereitung und einen hygienischen Produktionsprozess. Bei Magnusson wird das Hundefutter nicht extrudiert oder gepresst, sondern bei niedrigen Temperaturen schonend im Ofen gebacken. Dieser Prozess ist zwar sehr zeitintensiv, dafür ist das gebackene Futter besonders leicht verdaulich, die natürlichen Geschmacks- und Geruchsaromen werden bewahrt und die wertvollen Nährstoffe und Vitamine aus den frischen Ausgangszutaten bleiben besser erhalten.
Das Hundefutter von Magnusson's wird aus frischem Fleisch und Gemüse von ausgewählten, schwedischen Bauernhöfen hergestellt. Alle Zutaten sind in hoher schwedischer Qualität und durch die enge Zusammenarbeit mit den Lieferanten sogar bis zu ihrem Ursprung zurückzuverfolgbar. Magnusson's legt zusätzlich sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit und versucht kontinuierlich, die Auswirkung der Produktion auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten.
Image
Bei pets Premium finden Sie nicht nur Hundefutter aus Schweden in hoher Qualität, sondern eine Auswahl verschiedener Hundefutter in Premiumqualität. Bei der Auswahl unseres Sortiments legen wir selbst viel Wert auf die Wahl qualitativ hochwertiger und möglichst nachhaltig produzierter Produkte verschiedener Preisklassen. Erfahren Sie mehr über unser Sortiment und lernen Sie unsere Hundefutter Marken kennen. 
Noch Fragen?
Bei allen Fragen rund um das passende Futter für Ihren Liebling, steht Ihnen unser pets Premium Experten Team für eine kostenlose und individuelle Futterberatung zu Verfügung: Hier gehts zur Anmeldung
Image