Snacks für Hunde: Auf Inhalt und Menge kommt es an!

by Petspremium
Hund mit Kausnack

Wie wir Menschen können auch Hunde von Übergewicht betroffen sein. Häufig hat das damit zu tun, dass in zu großen Mengen gefüttert oder das falsche Futter verwendet wird. Gerade Leckerlis, die etwa beim Training oder als kleiner „Snack zwischendurch“ verwendet werden, können zu einem übergewichtigen Hund führen. Das heißt natürlich nicht, dass kleine Naschereien komplett verboten sind. Die Menge macht's – wie auch bei Süßigkeiten für uns Menschen.

Rasseportrait: Eurasier – Das Beste aus zwei Welten

by Petspremium
Eurasier

Diese sehr junge Rasse erobert die Herzen von Liebhabern im Sturm. Als Familien- und Begleithund gezüchtet, besticht der Eurasier durch seine ausgeprägte Treue gegenüber seinen Haltern. Aber dieser wollige Begleiter ist deshalb noch lange kein Hund für Couch-Potatoes!

Xylitol: "Süße Gefahr" für unsere Hunde

by Petspremium
Xylitol Süßungsmittel

Generell kommen unsere Haustiere mit Süßigkeiten nicht so häufig in Kontakt. Allerdings gibt es Vierbeiner, die gerne heimlich von Tellern oder aus Schubladen stibitzen. Während Süßigkeiten oft mit Zucker assoziiert werden, kommen heutzutage diverse andere Süßungsmittel in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz. Xylitol, auch Xylit oder Birkenzucker genannt ,ist einer dieser Zuckerersatzstoffe. Xylitol steht aber nicht nur bei Süßem auf der Zutatenliste, auch andere Haushaltsprodukte enthalten oftmals diesen Stoff. Während Xylitol für Menschen unbedenklich ist, führt der Zuckerersatz bei Hunden zu schlimmen Vergiftungssymptomen, die oft lebensbedrohlich sind. Wir klären auf, was Xylitol ist, worin der Zuckerersatz zu finden ist, wie Sie eine Xylitol-Vergiftung erkennen und was Sie bei Verdacht tun sollten.

Hartnäckige Parasiten: Giardien bei Hund und Katze

by Petspremium
Giardieninfektion beim Hund

Für Hunde- und Katzenhalter sind Giardien zwar unsichtbar, aber oft keine unbekannten Gäste. Bei unseren Vierbeinern ist die Giardie der häufigste im Körperinneren schmarotzende Parasit und vor allem junge Tiere sind häufiger betroffen. Ein Giardienbefall löst dabei Symptome aus, die den Verdauungsapparat betreffen. Wir klären auf, wie sich Hunde und Katzen mit Giardien infizieren und welche klinischen Anzeichen sie bei Erkrankung zeigen. Außerdem verraten wir Ihnen, wie Sie die hartnäckigen Parasiten wieder loswerden können und welche Maßnahmen Sie treffen sollten, um eine Ansteckung mit Giardien zu vermeiden.


5€ Gutschein bei Neuanmeldung!*

Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€ GUTSCHEIN sichern!

X

pets Premium nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu.

OK
schließen
Lade...