So heißen unsere Katzen: Beliebte und ausgefallene Katzennamen

Die unangefochtene "Nummer Eins" Deutschland's beliebtester Haustiere: die Katze. In fast jedem vierten Haushalt lebt eine Mieze. Doch wie heißen unsere Samtpfoten? Das Haustierregister TASSO hat die beliebtesten Katzennamen ermittelt: Diese schönen Namen tragen unsere Katzen heute.
Beliebte und ausgefallene Katzennamen

Die beliebtesten Katzennamen in Deutschland

14,8 Millionen Katzen wurden laut ZZF im Jahr 2018 in Deutschland gehalten und in fast jedem vierten Haushalt (23%) lebt mindestens eine Samtpfote. Damit bleibt die Katze das beliebteste Haustier der Deutschen und macht es sich majestätisch auf dem ersten Platz gemütlich. Der "beste Freund des Menschen" hält respektvollen Abstand und belegt mit 9,4 Millionen Hunden Platz 2 der beliebtesten Haustiere.

Und wie heißen unsere Lieblinge? Lilly hat es sich auf der Liste der beliebten, schönen Katzennamen scheinbar gemütlich gemacht und bleibt weiterhin der beliebteste weibliche Katzenname. Die süße Mila gesellt sich dazu. Bei unseren Katern hingegen sind Leo und Simba die "Löwen unter den Namen", aber auch der starke Rocky schleicht sich langsam von hinten an!

Nach einer Auswertung des Tierregisters TASSO sind dies die aktuell beliebtesten Katzennamen in Deutschland:

Top 10: Beliebteste Katzennamen weiblich

• Platz 1: Lilly /Lilli

• Platz 2: Luna

• Platz 3: Lucy

• Platz 4: Nala

• Platz 5: Mia

• Platz 6: Mimi

• Platz 7: Maja

• Platz 8: Bella

• Platz 9: Mila

• Platz 10: Minka

Top 10: Beliebteste Katzennamen männlich

• Platz 1: Leo

• Platz 2: Simba

• Platz 3: Felix

• Platz 4: Charlie / Charly

• Platz 5: Balu / Balou

• Platz 6: Sammy

• Platz 7: Findus

• Platz 8: Tiger

• Platz 9: Max

• Platz 10: Rocky

Ausgefallene Namen für Katzen

Immer mehr Katzenbesitzer bewegen sich abseits der heimisch beliebten Katzennamen und wünschen sich stattdessen lieber einen einzigartigen, ausgefallenen Namen für Ihre Katze, wie Fuchur, Janosch, Lady oder Tinkerbell. Gerne wird dafür auch auf Katzennamen aus aller Welt zurückgegriffen und sich an schönen Namen aus anderen Ländern orientiert:

In Ägypten beispielsweise gilt die Katze als heiliges Tier. Kein Wunder also, dass von dort sehr schöne Namen für unsere Samtpfoten kommen: Akila (schlau, intelligent), Bahiti (Glück, Schicksal), Femi (Liebe), Jamila (schön) oder Sanura (Kätzchen).

Aber auch Japanische Namen für Katzen bestechen durch einen einzigartigen Klang: Beispielsweise Yuri (die Lilie), Sakura (Kirschblüte), Yoko (Sonnenkind), Akito (kleiner Teufel) oder Yoshi (Güte, Glück).

Auch aus anderen Ländern kommen schöne Katzennamen, wie etwa Arabella (Spanisch), Ashanti (Afrikanisch), Nahele (Hawaiianisch), Subhani (Thailändisch) oder Samira (Lateinisch).

Eine Alternative dazu bieten Katzennamen aus Film und Fernsehen: Kennen Sie beispielsweise noch Duchesse von den Aristocats? In König der Löwen verzaubt die Löwin Sarabi uns mit dem ausgefallenen Klang ihres Namens und den Schlümpfen lauert Kater Azrael auf. Auch Bagheera (Das Dschungelbuch), Diego (Ice Age), Figaro (Pinoccio), GarfieldKarlo (Mickey Maus), Luzifer (Cindarella), Rufus (Bernhard und Bianca), Salem (Sabrina - total verhext), Snowball (Stuart Little), Tom (Tom und Jerry), Oliver (Oliver & Co.) und Mrs. Norris (Harry Potter) sind Katzennamen, die wir bereits aus dem Fernsehen kennen!

Diese Beiträge könnten Ihnen auch noch gefallen



5€ Gutschein bei Neuanmeldung!**

Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€ GUTSCHEIN sichern!

X

pets Premium nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu.

OK
schließen
Lade...