Pets Premium: Corona-Informationen



1. WAS TUN WIR FÜR DIE SICHERHEIT UNSERER MITARBEITER, UM WEITERHIN FÜR SIE DA ZU SEIN?

Während wir versuchen wie gewohnt weiterzuarbeiten, steht die Gesundheit unserer Mitarbeiter an erster Stelle. Daher bleiben wir - soweit möglich - Zuhause und versorgen Sie, unsere Kunden, aus dem Home-Office.
Für unsere Mitarbeiter im Lager wurden zusätzliche Vorkehrungen getroffen, um das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten. Die Hygienemaßnahmen wurden verschärft und der zwischenmenschliche Kontakt ist auf ein Minimum reduziert, sodass Ihre Bestellungen reibungslos wie gewohnt bearbeitet werden können.


2. KOMMT ES AKTUELL ZU LIEFERVERZÖGERUNGEN? WIE LANGE MUSS ICH AUF MEINE BESTELLUNG WARTEN?

Momentan kommt es zu keinen Lieferverzögerungen. Ihre Bestellung kommt wie gewohnt bei Ihnen Zuhause an!


3. IST MEIN PRODUKT AUCH WEITERHIN VERFÜGBAR?

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass möglicherweise nicht alle Produkte uneingeschränkt verfügbar sind. Unser Serviceteam empfiehlt Ihnen gerne ein vergleichbares Futter für Ihren Liebling, falls Ihr Lieblingsprodukt aktuell nicht lieferbar sein sollte. Unser Serviceteam können Sie wie gewohnt hier kontaktieren.


4. WAS BEDEUTET COVID-19 (CORONAVIRUS) FÜR MICH UND MEIN TIER?

Alle Mitbürger in Deutschland sind offiziell nach gesetzlicher Grundlage dazu angehalten öffentliche Aktivitäten sowie Sozialkontakte einzuschränken. Dies dient dazu die Infektionswelle abzuflachen, um eine flächendeckende Versorgung behandlungsbedürftiger Mitbürger durch unser Gesundheitssystem besser gewährleisten zu können.
Gassirunden können und sollten Sie dennoch wie gewohnt mit Ihrem Vierbeiner drehen, sodass er artgerecht ausgelastet wird. Es ist ebenfalls weiterhin erlaubt, mit dem Auto zum Lieblingsort für die Gassirunde zu fahren. Von Hundeschulbesuchen oder einem Plausch mit anderen Hundebesitzern sollten Sie jedoch aus gegebenem Anlass absehen. Sollten Sie beim Spaziergang auf andere Hundebesitzer treffen, halten Sie auch hier einen Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern ein. Denken Sie daran, nach Ihrer Rückkehr gründlich die Hände zu waschen.

Übrigens: Auch Zuhause können Sie Ihren Liebling gezielt und unterhaltsam beschäftigen. Ein paar Ideen für Übungen im eigenen Zuhause finden Sie hier in unserem Blog.


Hund

5. WIE SIEHT DIE TIERÄRZTLICHE VERSORGUNG AUS? UND WAS IST BEI EINEM TIERARZTBESUCH ZU BEACHTEN?

Sie dürfen selbstverständlich weiterhin zum Tierarzt gehen, wenn Ihr Tier (akut) erkrankt ist. Ob eine persönliche Vorstellung des Tieres und ärztliche Behandlung in Betracht gezogen werden muss, können Sie bei Unsicherheit telefonisch vor dem Besuch erfragen. Routinetermine, die keine gesundheitliche Dringlichkeit besitzen (z.B. Kastration), sollten Sie falls möglich nach Rücksprache mit Ihrem Tierarzt verschieben. Gehen Sie nur im Ernstfall zum Tierarzt. Wenn möglich lassen Sie sich telefonisch bei Fragen beraten, so vermeiden Sie weiteren Kontakt.

→ Besuch sowie Grund dafür in der Tierarztpraxis kurz per Telefon ankündigen
→ Anweisungen der Tierarztpraxis beherzigen

Generell sind folgende Maßnahmen aktuell sinnvoll:
→ Nur eine Person sollte das Tier in die Tierarztpraxis begleiten (keine Kinder oder Risikopersonen)
→ Ein Abstand von mindestens 1,5 m sollte gegenüber dem Personal gehalten werden
→ Bestenfalls vor der Tierarztpraxis warten, nachdem man sich angemeldet hat
→ Von Personen mit (auch nur leichten) Krankheitssymptomen sollte die Praxis nicht betreten werden
→ Praxis informieren, falls innerhalb von 2 Wochen nach dem Tierarztbesuch ein Coronavirus-Testergebnis positiv ausfällt
→ Für stationär behandelte Tiere gibt es aufgrund der aktuellen Situation in der Regel keine Besuchszeiten


6. WAS PASSIERT MIT MEINEM LIEBLING, WENN ICH MICH MIT DEM CORONAVIRUS INFIZIERE?

Sollten Sie Symptome einer Coronavirus-Infektion zeigen und/oder einen begründeten Verdacht hegen (z.B. Aufenthalt in einem Risikogebiet, Rückkehr einer Reise aus bestimmten Ländern oder Kontakt zu einer erkrankten Person), sollten Sie in jedem Falle Zuhause bleiben. Bitten Sie Freunde, Verwandte oder Nachbarn Ihren Hund für Sie auszuführen oder noch besser für die gesamte Zeit der Isolation zu versorgen. Sollte dies für Sie und Ihr Umfeld in keinem Falle möglich sein, können Sie beispielsweise auf Hundesitting-Portalen wie beispielsweise Leinentausch geeignete Hundesitter finden.


Hund

7. KÖNNEN HUNDE UND KATZEN SICH MIT COVID-19 INFIZIEREN ODER DEN ERREGER ÜBERTRAGEN?

Das neuartige Coronavirus ist inzwischen unter Menschen weit verbreitet. Dementsprechend können sich laut aktuellen vereinzelten Fallberichten manche Tiere möglicherweise durch engen Kontakt mit infizierten Personen mit dem Virusanstecken.

Von folgenden Fällen wurde bisher berichtet:
→ Zwei Hunde infizierten sich in China mit Covid-19 durch engen Kontakt mit infizierten Menschen. Mittels sehr empfindlicher Testverfahren konnte genetisches Material des Virus in Probenmaterial aus Nase und Mund gefunden werden. Unklar ist, ob es sich eine tatsächliche Infektion ist oder das Virusmaterial lediglich einer Umgebungsverunreinigung entstammt. Beide Hunde zeigten keinerlei Krankheitsanzeichen.

→ Eine Katze in Belgien, deren Besitzer am Coronavirus erkrankt war, zeigte Krankheitssymptome der Atemwege und des Verdauungstraktes. Mittels Testverfahren konnte genetisches Material des neuartigen Coronavirus nachgewiesen werden. Folglich wird vermutet, dass sich die Katze tatsächlich mit Covid-19 durch engen Kontakt zum erkrankten Besitzer infizierte. Eine Bestätigung liegt zu diesem Zeitpunkt noch nicht vor.


Allgemeine Hygienemaßnahmen im Umgang mit Haustieren sollten dennoch gepflegt werden, insbesondere wenn Sie oder Ihr Tier Krankheitssymptome zeigen:

→ Vermeiden sie sehr engen Kontakt mit Ihrem Liebling, z.B. enges Schmusen, Küsschen, Ablecken lassen oder Essen teilen
→ Waschen Sie sich nach dem Umgang mit Ihrem Tier gründlich die Hände
→ Entfernen Sie die Kotreste Ihres Tieres und entsorgen diese umgehend


Es gibt weiterhin absolut KEINEN Anlass zur Sorge, dass unsere Haustiere eine Rolle in der Verbreitung des Virus spielen könnten. Weitere geplante Studien sollen den Zusammenhang zwischen Covid-19 und verschiedenen Tierarten ermitteln.

Leider wurden wir auf einige Presseberichte aufmerksam, unter anderem mit Bezug auf eine Aussage des Deutschen Tierschutzbundes, die erklärten, dass aufgrund von Angst vor Corona-Infektionen erste Haustiere in den Tierheimen landeten. Das verbessert die sowieso schon angespannte Lage in den meisten deutschen Tierheimen natürlich nicht - vor allem wenn sich dieser Trend verstärken würde.

Daher haben wir von pets Premium uns zusammen mit einigen Partnern entschlossen, die Aktion #nieohnemeintier ins Leben zu rufen – inspiriert von der aktuellen Situation, aber auf ein grundsätzliches Problem hinweisend. Der Satz "Nie ohne mein Tier" ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit. Wir haben uns bewusst und wohl überlegt dazu entschieden, die Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen. Und diese tragen wir auch bis zum letzten Tag.

Setzen Sie dafür gemeinsam mit uns ein Zeichen – Mehr zur Kampagne auf unseren Social Media Kanälen:
Facebook
Instagram


8. ÜBERTRAGUNG DURCH GEGENSTÄNDE: IST MEINE LIEFERUNG "GEFÄHRLICH"?

Ansteckungsgefahr durch Pakete - WHO gibt Entwarnung

Die WHO schätzt die Infektion aufgrund von kontaminierten Gebrauchswaren sowie versandten Paketen als gering ein. Unser Lagerpersonal ist zusätzlich gemäß der aktuellen Lage bezüglich unvernachlässigbarer Hygienemaßnahmen geschult. Das Coronavirus ist in erster Linie von Mensch zu Mensch durch eine sogenannte Tröpfcheninfektion übertragbar. Gleichermaßen muss jedoch auch eine Übertragung über Oberflächen in Betracht gezogen werden, hier handelt es sich um eine sogenannte Schmierinfektion. Aktuell ist noch nicht bekannt wie lange genau Covid-19 auf Oberflächen überleben kann. Vorläufige Studienergebnisse vermuten, dass das neuartige Coronavirus gegebenenfalls für einige Stunden bis Tage auf Oberflächen überleben kann.


9. WO KANN ICH MICH AUSFÜHRLICHER ÜBER COVID-19 INFORMIEREN?

→ Allgemeine, tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums.
→ Weitere offizielle Informationen zum Coronavirus finden Sie auch auf den Seiten des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI), Robert-Koch-Instituts und der Global Veterinary Community.

In unserem Blog finden Sie ebenfalls ein paar weitergehende Informationen für Sie und Ihren Liebling.




BLEIBEN SIE UND IHR TIER GESUND!



5€ Gutschein bei Neuanmeldung!*

Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€ GUTSCHEIN sichern!

schließen
Lade...